Archäologie

(Hessen besitzt unzählige archäologische Denkmäler. Der Boden Hessens ist das größte Archiv seiner Geschichte. Bodendenkmäler sind Relikte früherer Zivilisationen und einstiger Lebensformen. Mit ihnen erschließen sich nicht nur die verschiedenen historischen Epochen und überlieferten Ereignisse, sondern auch die Gedanken und Emotionen, die seinerzeit die Menschen bewegten. Sie zeigen die kulturellen Entwicklungen in vergangenen Zeiten auf und verweisen somit auf unsere Herkunft.

Die Erkenntnisse aus der Archäologie ermöglichen einen Zugang zu unserer eigenen Geschichte und der anderer Völker. Sie helfen, unsere moderne, auf den Wurzeln und Einsichten der Vergangenheit beruhende Gesellschaft zu gestalten und tragen zur Orientierung künftiger Generationen und einer regionalen Identität bei.

Archäologische Denkmäler sind endliche Ressourcen. Sie zu bewahren, zu erforschen und für die Allgemeinheit in allen ihren Facetten zu erschließen, ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe. Nur so kann das Angebot der Archäologie, mithilfe der Geschichte die Zukunft zu gestalten, wahrgenommen werden.

Archäologische Gesellschaft in Hessen e.V.

 

Diesen Erkenntnissen folgend, hat sich die 1973 gegründete Arbeitsgemeinschaft für Vor- und Frühgeschichte Gensungen e.V. den Altkreis Melsungen als Arbeitsgebiet gewählt.

(Näheres siehe auch „Arbeitsgemeinschaft“).