Volkskunde

Eine volkskundliche Sammlung, eine weiterer Schwerpunkt des Museums, wird u. a. in einem kleinen, denkmalgeschützten Tagelöhnerhaus präsentiert. Hier sind ein Wohn-/ Schlafraum, eine kleine Schusterwerkstatt und einen Webstube zu besichtigen. Sie vermitteln Einblicke in die Wohn- und Lebensverhältnisse einfacher Dorfbewohner des 19. Jahrhunderts. Ein Backhaus – früher fester Bestandteil jeden Dorfes – ergänzt diesen Ausstellungskomplex und lädt noch heute zum Backen ein.

Die vielfältigen Bestände des umfangreichen Volkskundedepots werden im Rahmen von wechselnden Sonderausstellungen in der Museumsscheune präsentiert. Die niederhessische Spitzbetzeltracht, umfangreiche Sammlungen häuslicher, bäuerlicher und handwerklicher Geräte, Textilien, eine alte Apothekenausstattung und vieles mehr, bieten hier interessante Ausstellungsansätze. Kombiniert mit zeitgenössischen Fotos und Schriftstücken dienen die volkskundlichen Exponate auch der Ergänzung und Veranschaulichung von Vorträgen und Veranstaltungen im Museum Gensungen.